Werbung

Absicherung im Alter

Werbung

absicherung-im-alter

Wenn es darum geht, eine private Altersvorsorge zu planen, tun sich viele Menschen sehr schwer. Dies liegt zum einen daran, dass nicht hinreichend klar ist, wie das vorhandene Geld bestmöglich investiert werden kann, zum anderen jedoch häufig auch daran, dass überhaupt kein Geld vorhanden ist, um es gewinnbringend für das Alter anlegen zu können.

Private Altersvorsorge wichtig 

Um nicht munter der Altersarmut entgegenzusteuern, ist es jedoch unerlässlich, sich schon frühzeitig darüber Gedanken zu machen, wie der Lebensstandard im Rentenalter gehalten oder auch verbessert werden kann. Viele Arbeitnehmer zahlen beispielsweise in die Riester-Rente ein, die mit Hilfe staatlicher Förderungen für eine privat finanzierte zusätzliche Rentenzahlung sorgen soll. Andere wiederum sparen eigenverantwortlich, kaufen Aktien oder andere Wertpapiere oder legen hier Geld auf das klassische Sparbuch.

Doch wer kein Geld übrig hat, weil er beispielsweise auf Hartz IV angewiesen ist, der wird meist auch große Schwierigkeiten haben, hier noch Geld für die Rentenzeit zurückzulegen. Erschwerend kommt dazu, dass sich immer mehr Menschen in der Schuldenfalle befinden, d. h., schon heute finanziell absolut am Limit angekommen sind und nur noch dafür sorgen müssen, ihre Kredite fristgerecht zu tilgen. Ist dies nämlich nicht der Fall, droht schnell auch ein negativer Schufa-Eintrag, der die finanzielle Situation nun nochmals erschweren wird. Wird dann nämlich Geld benötigt, wird keine Bank mehr bereit sein, dem Schuldner weitere Darlehen einzuräumen. Hier hilft dann häufig nur noch, einen Schweizer Kredit aufzunehmen. Trotz allem sollte jedoch stets auch an das Rentenalter gedacht werden. Auch zurückgelegte kleinere Beträge können sich am Ende zu einer größeren Summe entwickeln, die das Leben im Seniorenalter leichter werden lässt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.