Werbung

Autoversicherung: was ist beim Versicherungswechsel zu beachten?

Werbung

autoversicherung-was-ist-beim-versicherungswechsel-zu-beachten

Jedes Jahr zum 30. November kann die Autoversicherung gewechselt werden und viele Halter wollen dann die Chance nutzen und auf eine günstigere Versicherung umsatteln. Doch damit der Wechsel der Kfz-Versicherung am Ende wirklich mehr Geld in der Kasse lässt, muss einiges beachtet werden.

Kündigungsfrist beachten

Jedes Jahr im Herbst kommt Bewegung in die Tarife der Versicherungen und dann ist die richtige Zeit für einen Vergleich. Zum Teil verbessern die Anbieter ihre Tarife, um Kunden zu halten und vor einer Kündigung sollte feststehen, ob die alte Versicherung automatisch günstiger wird und kein Wechsel notwendig ist. Die Kündigungsfrist muss auf jeden Fall eingehalten werden, wenn gewechselt werden soll, denn Schreiben, die zu spät eintreffen, bedeuten eine automatische Verlängerung des alten Vertrags.

Junge Fahrer und Vielfahrer sollten sorgfältig vergleichen

Vor allem junge Fahrer, die einen Kleinwagen versichern wollen, können bei Teilkasko und Haftpflicht einige Euros sparen. Zum Teil sind sogar mehr als 1000.- Euro Ersparnis im Jahr möglich. Auch für Vielfahrer lohnt sich der Vergleich besonders, wenn sie einen Wagen fahren, der weniger als 120 g/km an CO2 ausstößt. Vor allem die Direktversicherungen bieten hier günstige Tarife, doch dafür müssen ein paar Abstriche gemacht werden.

Direktversicherer sind günstig, bieten aber weniger Service

Eine Direktversicherung kommt ohne Vertreter aus und spart dadurch an Personal- und Mietkosten für Büroräume. Diesen Vorteil gibt sie an die Versicherten weiter, aber dafür lassen sich Probleme nur per Telefon oder über das Internet klären, denn ein persönlicher Besuch eines Versicherungsmaklers ist nicht vorgesehen. Ob Sonderrabatte gewährt werden können, sollte bereits vor einem Wechsel feststehen, denn nicht alle Versicherungen bieten die gleichen Möglichkeiten und nach der Unterschrift kann nichts nachverhandelt werden.

Erst kündigen, wenn der neue Vertrag steht

Nur wenn feststeht, dass die neue Gesellschaft günstigere Konditionen bieten kann, sollte der alte Vertrag gekündigt werden. Häufig übernimmt die neue Versicherung den Papierkram dazu und der Versicherte selbst muss sich um nichts kümmern. Die Anbieter müssen zwar in der Haftpflicht jeden Versicherungsnehmer akzeptieren, doch bei einer Kaskoversicherung können sie auch ablehnen, daher sollte nicht vorzeitig gekündigt werden. Die FAQ für Online Autoversicherungen von idirect24 enthalten viele weitere Tipps für alle Autofahrer, die demnächst ihre Versicherung wechseln wollen.

Bildquelle: Urheber: Carnby; CC

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.