Werbung

Betten für ein gesundes Leben

Werbung

betten-fuer-ein-gesundes-leben

Vielen Menschen ist heute bereits bewusst, dass es mit fortgeschrittenem Alter von Vorteil ist, sich besonders hohe Betten zuzulegen. Dieser Umstand ist der nachlassenden Beweglichkeit und den schwindenden Kräften im Alter geschuldet. Zwar sehen viele niedrige Betten, wie zum Beispiel auch die modernen Futon Betten, sehr schick aus. Aber gerade im Alter ist es nicht mehr zumutbar, aus solchen Betten aufzustehen. Doch auch für junge Menschen ist es wichtig, auf hochwertige und passende Betten zu achten. Denn so kann man vielen Problemen vorbeugen, die einem das Leben sonst später unnötig erschweren würden.

Spezielle Betten für Senioren haben eine erhöhte Liegefläche von 50 cm oder mehr. Dadurch sollen die Füße über dem Fußboden sein, wenn man auf der Bettkante sitzt. Die ermöglicht es, in einer gleitenden Bewegung aufzustehen. Das stellt eine erhebliche Reduzierung der Kraft dar, die man sonst aufwenden muss um sich aus Betten zu erheben. Gerade am Abend ist das eine spürbare Erleichterung. Und auch, wenn einmal im Liegen Hilfe nötig wird, lässt sich das auf solchen Betten deutlich besser durchführen. Jedoch erschweren besonders hohe Betten leider teilweise auch das Hineinlegen. Schließlich müssen sie zunächst „erklommen“ werden. Doch hierfür bieten sich gegebenenfalls Hilfsmittel wie niedrige Hocker oder ähnliches an.

Wie erwähnt sollten aber nicht nur ältere Menschen auf ihre Betten achten. Natürlich hat man in jungen Jahren noch keine massiven Probleme, aus dem Bett aufzustehen. Aber die Bedeutung von Betten für einen gesunden und erholsamen Schlaf sollte man keinesfalls unterschätzen. Und ein solcher ist absolut essenziell für ein rundum gesundes Leben. So führen beispielsweise minderwertige Betten dazu, dass die Schlafqualität und damit die Erholung in der Nacht sinkt. Die Folgen sind Übermüdung und ein Leistungsverlust. Auch eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionen kann Folge eines unzureichenden Schlafes sein. Zudem sollte man bei Betten sehr auf die verwendeten Materialien achten. Mit giftigen Dämpfen in der Nacht ist nicht zu spaßen. Unangenehm stinkende Betten oder Betten, bei deren Herstellung billiger Kunststoff, gesundheitlich bedenklicher Klebstoff oder Lacke oder sonstige Chemikalien verwendet wurden, haben daher im Schlafzimmer nichts zu suchen. Im Zweifelsfalle ist es immer besser, auf hochwertige Betten aus möglichst unbehandeltem Holz zurück zu greifen. Denn hier ist die Schadstoffbelastung garantiert niedrig und man kann lange Freude an solchen Betten haben – bis es eben gegebenenfalls Zeit für ein höheres Seniorenbett wird.

Bildquelle: www.photocase.de - iotas

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.