Werbung

Der Gesundheitssektor im stetigen Wandel - Akteure im Gesundheitswesen sollten sich wappnen

Werbung

der-gesundheitssektor-im-stetigen-wandel-akteure-im-gesundheitswesen-sollten-sich-wappnen

Die Gesundheitswirtschaft gehört wohl zu den größten Branchen im Bereich der deutschen Wirtschaft. Durch ihre Innovationskraft und ihrer ausgesprochenen Beschäftigungsintensität konnte in den vergangenen Jahren ein enormes Wachstum beobachtet werden. Die Entwicklung ist auch weiterhin auf dem Vormarsch, sodass sich aktuell auch immer mehr Studenten mit dem Thema Gesundheit in allen Lebensbereichen befassen.

Megatrend Gesundheit – Wertschöpfung mit scheinbar unbegrenzter Entfaltung

Neue medizinische Erkenntnisse, der erstrebenswerte technologische Fortschritt als auch die stetig ändernden Rahmenbedingungen im Bereich der Politik machen es möglich, dass der Gesundheitssektor in aller Munde ist und dass auch immer mehr Berufsanfänger in diesem Metier Fuß fassen wollen. Und dies wiederum bedeutet, dass langfristig mehr Spielraum für Akteure und Patienten gegeben sein wird.

Die Herausforderungen und Möglichkeiten, die ein reguläres Studium bzw. ein Fernstudium hier mit sich bringen, sind ebenso mannigfaltig wie auch herausragend. Dank der praxisorientierten und kompakten Gestaltungen können Lehrgänge, die beispielsweise auf akademie-mangagement.de vorzufinden sind, individuell absolviert werden. Das Fernstudium im Gesundheitsmanagement ist hierbei ebenso vielschichtig als auch abwechslungsreich, sodass je nach Wunsch verschiedene Karrieremöglichkeiten angestrebt werden können.

Neben den diversen Zielen, die mit dem zertifizierten Studium einhergehen, müssen allerdings auch einige Zulassungsvoraussetzungen geben sein.

Vom Studenten zum Geprüften Gesundheitsmanager/in (DAM)

Das Fernstudium für den Bereich Gesundheitsmanagement unterstützt die Studenten von Anbeginn und schafft somit zufriedene Teilnehmer.

Ziel des Studiums ist es, die Aufgaben des Managements erfolgreich aufzunehmen und die Betriebe der Gesundheitswirtschaft in Krankenhäusern, Praxen sowie Pflegeeinrichtungen zu unterstützen. Zu den Beschäftigungsfeldern gehört weiterhin das Koordinieren als auch Vermarkten von medizinischen sowie gesundheitlichen Dienstleistungen.

Während des Studienlehrganges werden den Teilnehmern fachliche Kenntnisse, Methoden als auch Fähigkeiten vermittelt, die sie auf den späteren Berufswerdegang vorbereiten. Studenten, die sich im Zuge dessen selbstständig machen möchte, können sich darüber hinaus dem zusätzlichen Lehrgang für die Grundlagen der Existenzgründung widmen.

Um für dieses Studium zugelassen zu werden, ist eine Hochschulreife nebst dreijähriger Berufserfahrung vonnöten. Ebenso ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahrung oder fünf Jahre Berufserfahrung im Bereich Gesundheit und/oder Wirtschaft möglich.

Die Studiendauer beträgt in der Regel 12 Monate und kann im Bedarfsfall um weitere 12 Monate verlängert werden. Der Fernstudienlehrgang ist in 12 Module unterteilt, aus denen die Studenten frei erwählen können.

Eine Mindeststudiendauer ist nicht gegeben.

Übrigens: Die Deutsche Akademie für Management besticht durch ihre internationale Qualitätsnorm DIN EN ISO 29990:2010 und wurde indes sogar zertifiziert. Darüber hinaus besitzt die Akademie Träger- als auch Maßnahmenzulassungen nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV). Alle Fernstudiengänge, die mitsamt angeboten werden, sind von der ZFU staatlich zugelassen. Gleichzeitig unterwirft sich die Deutsche Akademie für Management freiwillig dem FWW-Weiterbildungskodex und ist weiterhin Förderer der FWW.

Bildquelle: pixabay.com; Public Domain CC0

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.