Werbung

Die Nachteile der betrieblichen Altersvorsorge im Überblick

Werbung

die-nachteile-der-betrieblichen-altersvorsorge-im-ueberblick

Die betriebliche Altersvorsorge hat natürlich nicht nur Vorteile, sondern leider auch ein paar Nachteile, die Versicherungsnehmer durchaus kennen sollten. Die betriebliche Altersvorsorge hat zum Beispiel den Nachteil, dass Versicherte auf dieses Geld selbst bei größter Geldnot nicht zugreifen können.

Eine private Rentenversicherung wird von Banken als Kreditsicherung anerkannt. Eine betriebliche Altersvorsorge dagegen wird nicht anerkannt. Die Altersvorsorge über die Firma wird frühestens ausgezahlt, wenn das 60. Lebensjahr erreicht ist. Bei den wenigen Ausnahmen, die der Gesetzgeber zulässt, muss der vorzeitig zurückerstattete Betrag komplett als Einnahme versteuert werden. So wie jede andere Altersvorsorge, die vorzeitig wieder gekündigt wird, entstehen natürlich auch bei der betrieblichen Altersvorsorge erhebliche finanzielle Nachteile.

Bedeutend besser ist es, wenn die monatlichen Kosten für eine Altersvorsorge nicht mehr aufgebracht werden können, den Vertrag vorübergehend stillzulegen. Die Beiträge, die für die betriebliche Altersvorsorge aufgewendet werden, werden nicht besteuert. Als Ausgleich dafür werden aber die Erträge, die daraus entstehen, besteuert, wenn sie ausgezahlt werden. Da die Rente in der Regel geringer ist als der monatliche Lohn, fällt die Steuer im Rentenalter meistens bedeutend geringer aus.

Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge

Niemand würde eine betriebliche Altersvorsorge abschließen, wenn es nicht auch einige Vorteile geben würde. So beteiligt sich sehr häufig der Arbeitgeber an den Beiträgen. In vielen Betrieben es immer noch üblich, zum Vorteil der Mitarbeiter einen Vertrag über vermögenswirksame Leistungen abzuschließen. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass Versicherungsnehmer monatlich bis zu 220 Euro für die betriebliche Altersvorsorge aufwenden können, ohne dass sie dafür Steuern und Sozialabgaben zahlen müssen. Dieser Betrag wird vom Bruttobetrag abgezogen, bevor die Steuern und Sozialabgaben berechnet werden.

Bildquelle: pixabay.com; Lizenz: CC0

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.