Werbung

Diese Gründe sprechen für eine Zahnzusatzversicherung

Werbung

diese-gruende-sprechen-fuer-eine-zahnzusatzversicherung

Im Zuge der Gesundheitsreform wurden die Leistungen bei Zahnersatz für gesetzlich Versicherte stark eingeschränkt. So übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen bei Zahnfüllungen nunmehr lediglich die für ein Funktionieren des Gebisses erforderlichen Material- und Behandlungskosten. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Füllungen aus Amalgam, die jedoch gesundheitsschädlich sein können und darüber hinaus natürlich auch optisch nicht besonders schön sind.

Für Zahnersatz erhalten gesetzlich Versicherte je nach Befund einen festen Zuschuss, unabhängig vom gewählten Zahnersatz. Die Folge sind hier dann aber hohe Eigenanteile von vielfach mehreren Tausend Euro. Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung lassen sich diese Kosten deutlich reduzieren.

Individuelle Leistungen bei der Zahnzusatzversicherung

Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung können Versicherungsnehmer die Leistungen in der Regel individuell zusammenstellen. Für Zahnersatz liegt der Erstattungsanteil je nach gewähltem Tarif zwischen 60 und 90 Prozent.

Zum Leistungsumfang der Zahnzusatzversicherungen gehören in der Regel sämtliche Arten von Zahnersatz, wie Implantate, Kronen, Brücken oder Inlays. Dazu übernimmt die Versicherung auch die Kosten für hochwertige Füllungen, beispielsweise aus Keramik oder Kunststoff. Bei den meisten Tarifen können Versicherungsnehmer zudem zweimal pro Jahr eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nehmen.

Tipp: Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für Kinder sollte darauf geachtet werden, dass auch die Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung übernommen werden.

Geringe Kosten für eine Zahnzusatzversicherung

Ein weiterer Grund, der für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung spricht, sind die relativ geringen Prämien. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Police bereits in jungen Jahren abgeschlossen wird. Es ist generell zu empfehlen, sich so früh wie möglich für eine Zahnzusatzversicherung zu entscheiden. Beim Abschluss gilt zumeist eine Wartezeit von 8 Monaten. Zudem kann es vorkommen, dass in den ersten Jahren nur ein bestimmter Höchstbetrag von der Versicherungsgesellschaft erstattet wird.

Mittlerweile bieten zahlreiche Versicherer auch Policen mit einem Schadenfreiheitsrabatt an. Werden über einen bestimmten Zeitraum hier keine Leistungen in Anspruch genommen, so reduziert sich ab dem nächsten Versicherungsjahr die Prämie.

Wer noch nach einer günstigen Zahnzusatzversicherung sucht, der sollte die verschiedenen Tarife im Vorfeld jedoch genau miteinander vergleichen. Sowohl bezüglich der Prämien wie auch bei den Leistungen gibt es mitunter deutliche Unterschiede. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.