Werbung

Für wen ist eine Risiko-Lebensversicherung sinnvoll?

Werbung

fuer-wen-ist-eine-risiko-lebensversicherung-sinnvoll

Viele Menschen schließen eine Lebensversicherung ab - und dies geschieht in der Regel aus den unterschiedlichsten Gründen. Der Schutz der Hinterbliebenen, die Absicherung des Eigentums oder aber deshalb, weil Vater oder Mutter es vorgelebt hatten, sind nur einige Gründe, die es zu nennen gilt. Oftmals wird das Geld jedoch nur deshalb Monat für Monat eingezahlt, um in einer finanziellen Notsituation darauf zurückgreifen zu können. So gibt es beispielsweise Kapitallebensversicherungen, die nach Ablauf des Versicherungsvertrages ausgezahlt werden und die dann nach freiem Ermessen genutzt werden können.

Bestenfalls wird eine Lebensversicherung jedoch abgeschlossen, um die Angehörigen im Ernstfall finanziell zu schützen. Schnell kann es passieren, dass der Versicherte erkrankt oder verunfallt und nicht mehr in der Lage ist zu arbeiten und seinen Lebensunterhalt selbst zu bestreiten. In dieser Situation kann die Versicherungssumme genutzt werden, um die Existenz der Familie zu sichern.

Noch wichtiger wird die Versicherung jedoch im Todesfall des Versicherungsnehmers. Hier empfiehlt sich vor allem die Risikolebensversicherung. Diese ist ausschließlich dazu da, die in den Vertrag als Begünstigten eingetragenen Personen finanziell abzusichern. Der Abschluss einer Risiko-Lebensversicherung eignet sich daher vor allem für Alleinerziehende und junge Familien, aber auch wenn Immobilienkredite aufgenommen wurden, ist die Risikolebensversicherung meist unumgänglich.

Auch Kreditnehmer profitieren von der Risiko-Lebensversicherung

Wer bei einer Bank ein Kredit aufnehmen möchte, der kommt um die Risikolebensversicherung häufig gar nicht herum, denn viele Kreditinstitute setzen für die Bewilligung des Darlehens den Abschluss einer Risikolebensversicherung explizit voraus. Sollte der Kreditnehmer sterben, wird die Versicherungssumme nämlich zur Tilgung des Darlehens verwendet.

Wer den Immobilienkredit absichern möchte, der sollte jedoch über ein Produkt mit fallenden Beiträgen nachdenken. Proportional zu den Kreditraten sinken die zu zahlenden Beiträge, sodass der Kredit- und Versicherungsnehmer schnell wieder über deutlich mehr finanzielle Mittel verfügen kann. Bevor eine Risikolebensversicherung verbindlich abgeschlossen wird, sollte zudem ein Vergleich erfolgen. Außerdem empfiehlt es sich, eine kompetente Beratung eines unabhängigen Versicherungsexperten in Anspruch zu nehmen. Schließlich sollte die Lebensversicherung zum Versicherten und seinen Bedürfnissen passen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.