Werbung

Gutachter entscheiden bei dauerhaften Gesundheitsschäden ob Unfallversicherungen zahlen

Werbung

gutachter-entscheiden-bei-dauerhaften-gesundheitsschaeden-ob-unfallversicherungen-zahlen

Auch wer sehr gut versichert ist, kann damit keinen Unfall verhindern. Aber eine Unfallversicherung ist auf jeden Fall in der Lage, die finanziellen Folgen eines Unfalles zu verringern. Wie hoch die Versicherungsleistung in einem Schadensfall ist, richtet sich in erster Linie nach der Höhe der Versicherungssumme und danach, wie stark die gesundheitliche Beeinträchtigung ist.

Von einer Invalidität spricht die Versicherung zum Beispiel dann, wenn drei Jahre nach dem Unfall ein Arzt bestätigt, dass der gesundheitliche Schaden, der das Alltagsleben beeinträchtigt, anhaltend und von Dauer ist. Die Versicherungssumme, über die eine Unfallversicherung abgeschlossen wird, sollte sich nach dem Einkommen pro Jahr richten. Die meisten Versicherungen empfehlen, dass die Schadenssumme mindestens fünfmal so hoch ist wie das Jahresgehalt.

Ein langer Prozess

Darüber, was ein Unfall ist, haben die Versicherer ganz eigene Vorstellungen, die im Vertrag festgelegt werden. So liegt ein Unfall nur dann vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen wirkendes Ereignis vollkommen unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. Das sollten Versicherungsnehmer sehr wörtlich nehmen, denn wenn es zu einer Schadensregulierung kommen soll, erkennen einige Versicherungen den Unfall nicht immer sofort als Unfall an. Sehr häufig werden Gerichte bemüht, um die Schadensansprüche der Versicherten durchzusetzen.

Im Endeffekt entscheiden dann medizinische Gutachter darüber, ob bei dauerhaften Gesundheitsschäden die Unfallversicherungen zahlen müssen oder nicht. Manchmal ist es ein weiter Weg, bis Geschädigte wenigstens mit einem finanziellen Ausgleich rechnen können. Dabei entscheidet gerade der finanzielle Ausgleich darüber, wie sich das weitere Leben eines Opfers gestalten kann. Ein finanzieller Ausgleich kann zwar den Unfall nicht ungeschehen machen, aber er kann dafür sorgen, dass zu den gesundheitlichen Problemen nicht auch noch finanzielle Probleme kommen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.