Werbung

Sparen bei der Autoversicherung

Werbung

sparen-bei-der-autoversicherung

Alle Fahrzeughalter sind dazu verpflichtet, für ihr Kfz eine entsprechende Haftpflichtversicherung abzuschließen. Diese Haftpflichtversicherung kommt immer dann zum Tragen wenn durch einen Unfall Sach- oder Personenschäden entstanden sind, für die der Unfallgegner haften muss. Hätte man diese Versicherung nicht, so würden Forderungen des Unfallgegners nicht selten den finanziellen Ruin bedeuten, da viele Ansprüche bis in die Millionenhöhe gehen können.

Teilkasko oder Vollkasko?

Sparen kann man jedoch auch bei der Autoversicherung. Neben der Haftpflichtversicherung stehen den Fahrzeughaltern immer auch Teilkasko- oder Vollkaskoversicherungen zur Verfügung, deren Höhe jedoch in der Regel als nicht unerheblich zu betrachten ist. Während die Kfz-Haftpflichtversicherungen meist nur einen kleinen Teil der monatlichen Versicherungsbeiträge ausmachen, schlagen die Vollkaskoversicherung hingegen finanziell deutlich höher zu buche. Hier gilt es zu überlegen, ob eine Teilkasko- oder gar die Vollkaskoversicherung überhaupt vonnöten ist, oder sich ob der Halter des Fahrzeugs diese doch sparen kann. In der Regel ist hierfür maßgeblich, ob es sich um einen Neuwagen handelt, oder ob das Fahrzeug schon lange in Gebrauch ist, d. h., einige Jahre auf dem sprichwörtlichen Buckel hat. Ist Letzteres der Fall, so werden die meisten Fahrzeughalter von einer Vollkaskoversicherung des Fahrzeuges absehen.

Wer bei der Autoversicherung sparen will, der muss jedoch nicht nur überlegen, ob er neben der Kraftfahrzeug - Haftpflichtversicherung noch eine Kaskoversicherung abschließen will, sondern der hat auch noch auf die Suche nach dem geeigneten Versicherungsunternehmen gehen. Unterschiedliche Tarife verursachen meist unterschiedliche Kosten, sodass ein Vergleich hier unbedingt vorab angeraten ist. Auf dem deutschen Markt gibt es sehr viele unterschiedliche Versicherungsgeber, die lukrative Angebote, wie beispielsweise die Autoversicherung von autokredit.de, offerieren. Hier gilt es stets zu prüfen, ob die jeweiligen Tarife und Beitragssätze mit den eigenen Bedürfnissen und auch dem persönlichen Geldbeutel kompatibel sind, oder ob sich nicht doch noch ein besseres Angebot finden lässt. Wer hier nicht vorschnell entscheidet, der kann monatlich durchaus sehr viel Geld sparen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.