Werbung

Diabetes

Werbung

Der Begriff Diabetes oder Diabetes mellitus bezeichnet eine Stoffwechselstörung, bei welcher vermehrt Zucker über den Urin ausgeschieden wird. Dieses Symptom verlieh der Diabetes auch den Namen Zuckerkrankheit, wobei dies als Sammelbegriff für verschiedene Krankheitsbilder zu sehen ist, die vergleichbare Symptome und Folgen für den Patienten mit sich bringen. Die vermehrte Ausscheidung des Zuckers führt zu einem Insulinmangel im Körper, wobei dieses Hormon eine wesentliche Rolle für zahlreiche Stoffwechselprozesse eines Menschen spielt. Als Behandlung der Diabetes ist somit die äußere Zufuhr von Insulin in den meisten Fällen obligatorisch.

Entstehung der Diabetes

Das Krankheitsbild der Diabetes kann zahlreiche Ursachen besitzen. Oftmals liegt bereits bei der Geburt ein genetischer Defekt der Bauchspeicheldrüse vor, so dass es schon in frühen Lebensjahren zur Diabetes kommen kann. Auch die Erkrankung des Organs im Laufe des Lebens kann zu Diabetes führen, hormonelle Störungen oder das Auslösen der Diabetes durch regelmäßige Medikamenteneinnahme oder während der Schwangerschaft sind ebenfalls nicht selten. In seinen Auswirkungen und Symptomen wird zwischen Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 unterschieden, wobei letztere deutlich häufiger als Krankheitsbild anzutreffen ist.

Der Unterschied zwischen Typ 1 und Typ 2

Bei der Diabetes Typ 1 liegt eine Autoimmunerkrankung vor, die meist von Geburt an gegeben ist und schon im Kindesalter eine Behandlung notwendig macht. Die Erkrankung begleitet den betroffene Menschen lebenslang und kann alleine durch das regelmäßige Einspritzen von Insulin unter Kontrolle gehalten werden. Der Typ 2 ist hingegen die sogenannte Altersdiabetes, die sich erst ab dem Lebensalter 40 zeigt und in vielen Fällen gar nicht als solche erkannt wird. Hier kann durch eine gesunde Lebensweise wie der richtigen Ernährung und ausreichender Bewegung der Diabetes gezielt entgegengewirkt werden, in schlimmen Fällen ist jedoch auch hier die Injektion von Insulin durch den Betroffenen selbst unumgänglich.

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.