Werbung

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich
  • Finanzielle Absicherung bei Berufsunfähigkeit
  • Sofortiger Versicherungschutz
  • Kostenloses und unverbindliches Angebot
zum Vergleich

Was passiert bei einem Berufswechsel mit der BU?

Werbung

Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung werden die Rahmenbedingungen geklärt, die Bestandteil des Vertrages sind. Die aktuelle gesundheitliche Situation, die Vorerkrankungen und Tätigkeiten des Berufs- und Privatlebens spielen eine Rolle für die Beiträge und den Abschluss als solchen. In den meisten Verträgen ist eine Klausel vorhanden, die eine Anzeigepflicht von Änderungen beinhaltet. Das heißt, dass der Versicherte Umstände, die Vertragsbestandteile berühren auf jeden Fall der Versicherung melden muss. Geänderte Bedingungen, die nicht angezeigt werden, führen unter Umständen zu einer Leistungsverweigerung des Versicherers.

Welche Vor- oder Nachteile bringt ein Berufswechsel für die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wenn von Vor- oder Nachteilen gesprochen werden kann, dann im Normalfall nur im Bezug auf die Beiträge. Wenn der Wechsel in einen Beruf mit höherem Krankheits- oder Unfallrisiko erfolgt, werden sehr wahrscheinlich die Beiträge steigen. Im umgekehrten Fall sinken sie selbstverständlich.

Sind die Änderungen nicht allzu gravierend, wird sich bei den meisten Verträgen nichts ändern. Trotzdem sollte man alle Änderungen am besten schriftlich bekannt geben, um im Versicherungsfall nicht, wegen Zuwiderhandlung gegen die Mitteilungspflicht, ohne Leistungen dazustehen. Ob eine solche Klausel besteht, kann in den Versicherungsbedingungen zur Berufsunfähigkeitsversicherung nachgelesen werden. Bei Unsicherheit gilt: auf Nummer sicher gehen und melden.

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.