Werbung

Privathaftpflichtversicherung - Ratgeber und Vergleich

Werbung

Die Situation ist schnell eingetreten, in der durch Unachtsamkeit ein Schaden passiert. Bei kleinen Schäden, wie einem Fleck in einem Kleidungsstück, kann man die Regulierung selbst leisten. Wenn aber beispielsweise beim Spielen ein Ball auf die Straße rollt, ein Autofahrer diesem ausweicht und dabei einen Fahrradfahrer so schwer verletzt, dass dieser Folgeschäden behält, würde man die benötigten Summen selbst dann nicht aufbringen können, wenn man ein Leben lang daran abzahlt. Die Privathaftpflichtversicherung hilft dabei, einem solchen Albtraum-Szenario wenigstens die finanzielle Schärfe zu nehmen. Außer Sachschäden, die man am Eigentum Dritter verursacht, sind vielfach auch Personenschäden in Millionenhöhe abgesichert, je nach Versicherungsgesellschaft auch eventuelle Rentenansprüche einer geschädigten Person.

Wenn man über die möglichen Schadensfälle und deren Regulierung nachdenkt, wird auch der Begriff Haftpflicht klar. Er sagt nämlich nichts anderes aus, als dass es eine Pflicht ist, für verschuldete Schäden zu haften. Bei der Privathaftpflichtversicherung geht es demnach um diese Pflicht, ausschließlich angewendet auf das private Umfeld.

Ein grober Überblick über die Leistungen einer Privathaftpflichtversicherung

Die Privathaftpflichtversicherung sollte im Idealfall den gesamten privaten Bereich abdecken. Dazu gehört nicht nur der Besuch von Bekannten, durch die mal etwas kaputtgehen kann, sondern auch der Sportverein, der Bummel im Einkaufszentrum, der Abend im Theater und mittlerweile auch immer öfter die Nutzung des Internets. Niemand ist erfreut, wenn er sich Urlaubsfotos vom USB-Stick laden möchte und durch unsachgemäße Nutzung oder unfreiwillige Verteilung von Schadsoftware der PC negativ beeinträchtigt wird.

Mietsachen sind je nach Versicherer und Tarif in der Absicherung enthalten. Sowohl im Immobilien-Bereich als auch im Verkehrsbereich. Wenn in einer Miet- oder Ferienwohnung Beschädigungen aufgetreten sind, werden diese ersetzt. Nutzt man für den privaten Bereich den Zulassungsbestimmungen entsprechende Verkehrsmittel unter Beachtung der jeweiligen Situation, kann die Privathaftpflichtversicherung ebenfalls helfen. Selbst der Ersatz von Schlüsseln wäre abgedeckt. Weitere Leistungen können gesondert hinzukommen, wie Schäden, die mit der Räum- und Streupflicht zu tun haben, Sachschäden durch Gas, Wasser, Dampf, Sturm und viele weitere.

Hat ein Tier, über welches man die Aufsicht hatte, zerstörerisch auf seine Umwelt eingewirkt, tritt ebenfalls die Privathaftpflichtversicherung in Leistung. Hier wird jedoch unterschieden, ob das Tier lediglich gehütet wurde oder ob es Besitz ist (Stichwort: Tierhalter-Haftpflicht).

Besonders wichtig ist es, beim Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung darauf zu achten, wer ohne Aufpreis in dieser Absicherung eingeschlossen ist. Jeder, der im Haus wohnt? Wenn ja, unter welchen Umständen? Hier gibt es oft Unterschiede, was ein Versicherer als Basisschutz ansieht und was nicht.

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.