Werbung

Aktienkurs: Facebook so wertvoll wie Siemens

Werbung

aktienkurs-facebook-so-wertvoll-wie-siemens

Der Börsengang von Facebook im Mai 2012 verlief nicht gerade wie erhofft und bereitete dem Unternehmen einige Probleme. Experten hatten im Rahmen des Börsengangs von Facebook steigende Kurse erwartet, allerdings war eher das Gegenteil der Fall. Der Wert der Aktie fiel in den ersten Wochen beträchtlich, so dass sich der Gang an die Börse als Fiasko erwies. Mittlerweile hat sich die Situation geändert und die Facebook-Aktien entwickeln sich recht positiv.

Facebook-Aktie wird immer wertvoller

Das erste Börsenjahr verlief für das soziale Netzwerk Facebook keineswegs wie geplant. Der anfängliche Kurseinbruch auf die Hälfte des Ausgabewertes im August 2012 kam für viele Experten unerwartet und war für Mark Zuckerberg und sein Team mit Sicherheit äußerst besorgniserregend. Obwohl der Börsengang zunächst floppte, erwies sich der Schritt aus heutiger Sicht als richtig. Die aktuellen Kursentwicklungen zeigen, dass die Facebook-Aktie immer wertvoller wird und sogar mit den Wertpapieren alteingesessener Konzerne wie Siemens mithalten kann.

In den vergangenen Wochen und Monaten konnte die Facebook-Aktie einem beständigen Aufwärtstrend folgen, den das Unternehmen unter anderem der positiven Entwicklung der mobilen Werbung zu verdanken hat. Mitte September 2013 wurde die Facebook-Aktie an der New Yorker Börse mit 45,09 US-Dollar gehandelt und erreichte so einen neuen Höchstwert. Unmittelbar nachdem Facebook im Mai 2012 an die Börse gegangen war, erreichte das Papier zwar bereits Werte über 45 US-Dollar, verlor aber rasch an Wert und lag zeitweise bei nur 17,55 US-Dollar.

Gegenwärtig präsentiert sich die Facebook-Aktie deutlich stabiler und macht auf Anleger einen äußerst soliden Eindruck. Insbesondere die Werbung auf Tablet PCs und Smartphones hat hierin großen Anteil und macht mehr als 40 Prozent der gesamten Werbeeinnahmen von Facebook aus, wie unter anderem „spiegel.de“ zu berichten weiß. Dass dieses Comeback nicht nur von kurzer Dauer ist, scheint für viele Aktionäre festzustehen, die auf Facebook setzen. Vor allem das große Potenzial der Videowerbung sorgt für Zuversicht und dürfte dem sozialen Netzwerk künftig weiterhin hohe Werbeeinnahmen bescheren.

Online mit Facebook-Aktien handeln

Als eines der größten Internet-Unternehmen der heutigen Zeit ist Facebook vor allem für Anleger aus der Generation der sogenannten „Digital Natives“ interessant. Selbstverständlich wollen diese auch ihre Bankgeschäfte online erledigen und suchen daher im weltweiten Datennetz nach einem geeigneten Broker. Aktionäre und Anleger, die beispielsweise in die aufstrebende Facebook-Aktie investieren und im Zuge dessen am wirtschaftlichen Erfolg des sozialen Netzwerks teilhaben möchten, sind bei der NIBC Direct Bank an der richtigen Adresse und finden hier einen kompetenten Partner für ihre Wertpapiergeschäfte. Die aus den Niederlanden stammende Bank bietet ein breites Leistungsspektrum und deckt die gesamte Palette moderner Bank-Dienstleistungen ab.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.