Werbung

Die Auswahl eines passenden Altersvorsorgeprodukts diese Details sollten Sie beachten

Werbung

die-auswahl-eines-passenden-altersvorsorgeprodukts-diese-details-sollten-sie-beachten

Private Altersvorsorge ist heute wichtiger denn je. Demographischer Wandel und Leistungskürzungen bei der gesetzlichen Rente machen private Vorsorge notwendig. Typische Vorsorgeprodukte sind Kapitallebensversicherungen, Rentenversicherungen sowie Fonds- und Banksparpläne. Grundsätzlich kommen aber auch andere Anlageformen in Betracht. Für die Auswahl gibt es unterschiedliche Kriterien – die Sicherheit, die Rendite, die Verfügbarkeit, steuerliche Behandlung und staatliche Förderung. Darauf sollten Sie achten.

Sicherheit: viele Facetten

Sicherheit kann bei der Altersvorsorge unterschiedliche Aspekte umfassen: Sicherheit vor Insolvenz des Produktanbieters, Sicherheit im Hinblick auf die erwartete Rendite, Sicherheit für Angehörige. Bezogen auf Insolvenzrisiken sind praktisch alle der genannten typischen Vorsorgeprodukte sicher. Dafür sorgen gesetzliche Vorschriften und die staatliche Aufsicht. Anders sieht es bei der Sicherheit der Rendite aus. Bei Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen gilt eine (Mindest-) Garantieverzinsung. Unsicher sind mögliche Überschüsse. Bei Banksparplänen ist die Verzinsung meist variabel und daher nicht garantiert. Noch größere Risiken bergen Fondssparpläne, da hier nicht nur laufende Erträge, sondern auch Kursentwicklungen maßgebend sind. Dabei kommt es für das Risiko wesentlich auf den Fondstyp an. Aktienfonds sind zum Beispiel riskanter als Rentenfonds. Ein wichtiger Gesichtspunkt bei der Altersvorsorge ist der Hinterbliebenenschutz. Den bietet vor allem die Kapitallebensversicherung und auf Wunsch auch die Rentenversicherung. Bei anderen Vorsorgeprodukten kann der Hinterbliebenenschutz nur durch den zusätzlichen Abschluss einer Risikolebensversicherung erreicht werden. Damit Sie die passende Altersvorsorge finden, bietet es sich an, einen Finanzberater zu konsultieren. Dieser kann Ihnen bei der Auswahl des für Sie passenden Produktes helfen. Der Markt an Finanzberatern kann bisweilen unübersichtlich wirken, da fällt es schwer, den „richtigen“ Berater auszuwählen. Hier kann ein Bewertungsportal wie zum Beispiel WhoFinance weiter helfen. Dank geprüfter Kundenbewertungen kann man sich beim führenden Bewertungsportal für Finanzberatung ein Bild von den verschiedenen Beratern machen.

Rendite: wichtig für den Kapitalaufbau

Altersvorsorgeprodukte sind unterschiedlich rentabel. Je höher die Rendite, umso mehr Kapital kann über die Jahre gebildet werden. Hier bieten Fondssparpläne, vor allem Aktienfonds, auf lange Sicht die besten Renditen. Bei Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen kommt es für den Anlageerfolg auf die Anlagepolitik der jeweiligen Versicherung an. Zumindest der Garantiezins ist gewährleistet. Renditeschmälernd wirken oft hohe Abschlussprämien und Verwaltungskosten. Die fallen bei Banksparplänen nicht an, dafür ist die Verzinsung in vielen Fällen nicht besonders attraktiv.

Verfügbarkeit: flexibel bleiben

Die Verfügbarkeit ist wichtig, wenn unvorhergesehen auf Vorsorgekapital zugegriffen werden soll oder Flexibilität gewünscht ist. Hier bieten Fonds- und Banksparpläne Vorteile, denn Anleger können bei diesen Produkten relativ einfach auf ihr Kapital zugreifen. Dies ist bei Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen nicht ohne weiteres möglich. Vorzeitiger Zugriff ist meist mit erheblichen Kosten oder deutlichen Verlusten verbunden. Besonderheiten gelten bei staatlich geförderten Vorsorgeprodukten. Vorzeitiger Zugriff führt in der Regel zum Verlust der Förderung.

Steuern und staatliche Förderung

Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen einerseits sowie Fonds- und Banksparpläne andererseits werden steuerlich unterschiedlich behandelt. Dies hat Auswirkungen auf die Nachsteuerrenditen. Renditewirksam ist auch die staatliche Förderung. Riester- und Rüruprente erhöhen über Zulagen und Steuervorteile die Renditen, Voraussetzung für die Nutzung ist die Erfüllung der Förderbedingungen, die Wahl anerkannter Vorsorgeprodukte und eine langfristige Kapitalbindung.

Die richtige Entscheidung

Für welches Altersvorsorgeprodukt Sie sich entscheiden, hängt letztlich von Ihrer persönlichen Kriterien-Gewichtung ab. Auch für die Altersvorsorge gilt: es kommt auf die richtige Mischung an. Setzen Sie nicht nur auf ein Produkt, sondern betreiben Sie gezielt Anlagestreuung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.