Werbung

Diese Gründe sprechen für eine Berufsunfähigkeitsversicherung

Werbung

diese-gruende-sprechen-fuer-eine-berufsunfaehigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung springt ein, wenn der erlernte Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann und damit das gewohnte Einkommen nicht mehr erzielt werden kann. Vor allem Familienväter und Hausbesitzer finden daher schnell einen wichtigen Grund, der für den Abschluss einer solchen Versicherung spricht, doch auch alle anderen können von den Vorteilen einer Berufsunfähigkeitsversicherung profitieren:

• Finanzielle Unterstützung bei Berufsunfähigkeit

• Absicherung der Familie

• Monatliche Rente für Hinterbliebene im Todesfall bei Kombiversicherung

• Absicherung von Krediten und Finanzierungen

Damit die Versicherung in jedem Fall wertvolle Hilfe leisten kann, muss ihr Umfang passend gewählt werden. Die monatliche Rente muss so dimensioniert sein, dass die festen Ausgaben damit zum Großteil gestemmt werden können und hier lohnen sich individuelle Berechnungen.

Für wen ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig?

Nicht nur für Selbstständige, die keine Rente erhalten, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll, sondern auch für Arbeitnehmer, denn die gesetzliche Absicherung reicht meist nur für die Grundbedürfnisse. Laufende Kredite für den Hauskauf lassen sich damit nicht tilgen. Für Beamte gibt es ebenfalls gute Gründe für eine Berufsunfähigkeitsversicherung, denn sie erhalten erst nach einer Wartezeit von fünf Jahren Gelder aus der Staatskasse, wenn sie dienstunfähig werden. Dieser Zeitraum muss überbrückt werden und das gelingt nur mit einer entsprechenden Versicherung.

Welche Berufsgruppen profitieren am meisten?

Laut einer Studie aus dem Jahr 2011 gibt es bestimmte Berufsgruppen, die besonders häufig von einer Berufsunfähigkeit betroffen sind und dazu zählen viele Handwerksberufe, die großen körperlichen Einsatz verlangen. Dachdecker, Maurer, Schlachter, Tiefbauer, Betonbauer und auch Krankenpfleger stehen hier ganz oben auf der Liste, denn in diesen anstrengenden Berufen kommt es immer wieder zur Berufsunfähigkeit aus ganz verschiedenen Gründen. Eine private Absicherung ist daher dringend anzuraten, damit die finanzielle Sicherheit nicht völlig verloren geht, wenn der einst erlernte Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann und das Gehalt dafür auf dem Konto fehlt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.