Werbung

Ist Ihr Auto richtig versichert?

Werbung

ist-ihr-auto-richtig-versichert

Die grundlegende Haftpflichtversicherung ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Wer sich im Straßenverkehr bewegen möchte, muss schon bei der Zulassung eine entsprechende Versicherung nachweisen. Bei einem Neuwagen lohnt sich die Überlegung zum Abschluss eines vollumfänglichen Versicherungsschutzes allemal, denn hierbei kann ein Unfallschaden den Verlust der Mobilität bedeuten.

Kostensenkung mit Selbstbeteiligung und Vergleichen

Doch grundsätzlich ist Vorsicht und gründliches Recherchieren angesagt, denn unter Umständen ist ein Wechsel in eine günstige Versicherung letzten Endes doch die teurere Variante. Viele Menschen erkundigen sich schon beim Autokauf nach den Kosten für die Autoversicherung was sinnvoll ist wenn man ein knappes Haushaltsbudget hat.

Nebenher ist auch die Frage wichtig, welchen einzelnen Schadensbetrag kann ich selbst bezahlen und wann ist dies nicht mehr möglich. Eine Selbstbeteiligung senkt auf jeden Fall die Versicherungsprämien, kann jedoch bei häufigen Unfällen unter der Beteiligungsgrenze am Jahresende doch die falsche Entscheidung gewesen sein.

Tipp: Zudem ist natürlich auch die grundsätzliche Überlegung wichtig, welche Risiken ich selbst tragen oder absichern muss.

Wahl zwischen Vollkasko und Teilkasko und Urlaubspolicen

Die Mindestversicherung ist Pflicht und darüber hinaus hat man noch die Möglichkeit das Auto nicht nur wie obligatorisch und üblich teilkasko- sondern vollkaskoversichert zu halten. Die Vollkaskoversicherung schützt vor wesentlich höheren Schäden und ist deshalb natürlich auch teurer. Grundsätzlich lohnt es sich vor dem Abschluss der KFZ Versicherung zu vergleichen, denn die Policen werden von den Anbietern sehr unterschiedlich gestaltet. Hierbei sind nicht nur die Prämienzahlungen interessant, sondern vor allem auch der Blickwinkel, was bekomme ich im Schadensfall von meiner Versicherung?

Welche Leistungen erbringt die KFZ Versicherung?

Die Teilkaskoversicherung gleicht lediglich Schäden aus, die man schuldhaft und nicht vorsätzlich einem Dritten verursacht hat. Zudem sollten auch ausreichende Deckungssummen in der Haftpflicht abgeschlossen sein, damit bei Personen- und Sachschäden keine Lücke in der Versicherungshaftung entsteht.

Die Vollkaskoversicherung leistet dagegen auch einen Schadensausgleich für den eigenen Schaden. Da man im Falle der Eigenschuld vom Unfallgegner keinen finanziellen Ausgleich erhält kann dies bei einem größeren Unfall ausgesprochen sinnvoll sein.

Hinweis: Ein zusätzlicher Schutz im Urlaub kann durch die so genannte „Mallorca-Police“ abgeschlossen werden. Wer einen Mietwagen im Ausland nutzt hat zumeist eine hohe Eigenbeteiligung. Worauf man hierbei achten muss, ist bei jedem Vertrag wichtig, das ist das Kleingedruckte. Wenn viele häufig vorkommende Haftungen vom Versicherer ausgeschlossen werden, dann macht der Abschluss nur wenig Sinn.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.