Werbung

Welcher Unterschied besteht zwischen Unfallversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung?

Werbung

welcher-unterschied-besteht-zwischen-unfallversicherung-und-berufsunfaehigkeitsversicherung

Beide Versicherungen gehören zum Bereich der Invaliditätsversicherung. Dennoch gibt es Unterschiede. Eine Unfallversicherung ist beispielsweise auch Teil der Sozialversicherung, wobei es um berufsbedingte Krankheiten und Unfälle geht. Ziel dieser gesetzlichen Unfallversicherung ist die Wiedereingliederung in das Arbeitsleben. Bei einer privaten Unfallversicherung hingegen geht es um die finanziellen Aspekte, die in Folge eines Unfalls auftreten können. Auch die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine private Versicherung.

Beide Versicherungen können sich ergänzen

Eine Unfallversicherung abzuschließen, ist für jeden sinnvoll, da zu jeder Zeit ein Unfall und damit verbundene Invalidität eintreten kann. Diese Versicherung ist unabhängig vom Erwerbsleben des Versicherungsnehmers. Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung hingegen geht es in erster Linie um den Erhalt der Erwerbsfähigkeit bzw. darum, die finanziellen Folgen bei einer Erwerbsunfähigkeit abzumildern. Wird der Versicherungsnehmer arbeitsunfähig, erhält er vom Versicherer eine Rente. Somit bezieht sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung immer konkret auf die Berufsfähigkeit.

Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen

Der überwiegende Teil aller Berufsunfähigkeitsfälle wird durch eine Krankheit verursacht. Deshalb ist es in der Regel sinnvoller, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Diese zahlt bei Krankheit, aber auch bei Unfällen. Hingegen springt eine Unfallversicherung nur bei Invalidität ein, wenn diese als Folge eines Unfalls eintritt. Werden Sie durch eine Krankheit invalide, zahlt die Unfallversicherung nicht. Können Sie allerdings aufgrund Ihrer vorangegangenen Krankengeschichte keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr abschließen bzw. nur mit hohen Beiträgen, sollten Sie sich für eine Unfallversicherung entscheiden. Möchten Sie auch Ihre Familie mit einer Unfallversicherung für den Todesfall absichern, kann eine Risiko-Lebensversicherung empfehlenswert sein. Diese zahlt bei Tod durch Krankheit sowie auch bei einem Unfalltod. Für Kinder ist es zweckmäßig, eine Kinderinvaliditätsversicherung abzuschließen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dies ist nicht die Webseite des Verband der Angestellten-Krankenkassen. Dieser wurde umbenannt in "Verband der Ersatzkassen" und ist unter vdek.com zu finden.